Experiment Newsverzicht: Journal

Nach der Lektüre des Artikels von Rolf Dobelli „Vergessen Sie die News! – Für eine gesunde Nachrichtendiät“ habe ich mich entschlossen, ganz im Sinne der Fastenzeit, mich bis Oster einer News-Diät zu unterziehen. Das Wort „Diät“ impliziert ja, dass nicht vollkommen auf alles verzichtet wird oder wie Dobelli sagt: „News sind für den Geist, was Zucker für den Körper ist“.  Und der Körper kann ohne Zucker auch nicht überleben; judihui ich habe schon eine Entschuldigung für meine „Sünden“ 🙂 . Ich habe mir zuerst überlegt, die Rahmenbedingungen im Vorneherein genau abzustecken. Was darf ich konsumieren und was nicht? Wo sind die Grenzen? Dies scheint mir aber unmöglich, zumal auch Dobelli nicht abschliessend definiert, welches nun „gesunde“ Informationsquellen sind. Er redet von „Artikel, Bücher und Buchzusammenfassungen, welche nicht davor zurückschrecken, die Komplexität der Welt darzustellen“. In seinen Augen mögen die genannten Beispiele (u. A. „Science“, „Nature“, „The New Yorker“) diese Kriterien erfüllen. Doch dies ist seine subjektive Meinung. Leider Gottes gibt es kein wissenschaftliches Instrument, welches den Inhalt einer Berichterstattung objektiv auf die von Dobelli popagierten Kriterien prüft. Ich werde aber die Messlatte zu Beginn bewusst sehr hoch legen und dann schauen, wo ich meinem Drang nach News nachgeben muss, soll, darf, respektive kann 🙂 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ist die Wirklichkeit noch real?

In der Unterrichtseinheit bei Mark wurde das Konzept der drei Wirklichkeiten vorgestellt. Zuhause angekommen, liess mich dieses Konzept kaum in Ruhe. Ja was ist denn die Wirklichkeit? Inwiefern verschwimmen die mediale und die „reale“ Wirklichkeit und ist die mediale Wirklichkeit denn nicht auch real?

Um meine Verwirrtheit zu stoppen, recherchierte ich im Internet zuerst nach einer grafischen Abbildung des Modells der drei Wirklichkeiten und die dazugehörenden Begrifflichkeiten: Es beschreibt die primäre Wirklichkeit, also die uns umgebende, mit den fünf Sinnen wahrnehmbare Wirklichkeit, dann die mediale Wirklichkeit, welche die Repräsentationen, wie sie auf dem Bildschirm und als Tonwiedergabe erscheinen und im Buch, in Zeitungen und Zeitschriften gedruckt sind, und dann noch die wahrgenommene mediale Wirklichkeit, welche die Wahrnehmung, wie sie nur im Kopf des Zuschauers, des Hörers und des Lesers, besteht. Okay, soweit habe ich mal die Begrifflichkeiten zusammen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gipfeltreffen der Generationen

Gestern Freitag wurden die Teilnehmenden des CAS Medienpädagogik zum Gipfeltreffen der Generationen ins Kompetenzzentrum „SBW Neue Medien“ in Romanshorn geladen. Zuvor machte ich mir Gedanken, wie dieses Treffen wohl sein würde. Im Grossen und Ganzen herrschte Vorfreude bei mir. Der Anlass bot die Chance, mich mit Jugendlichen auszutauschen und vom ihrem grossen Wissen im Medienbereich zu profitieren. Irgendwo in der hintersten Ecke meines Oberstübchens geisterten aber auch Vorurteile und Ängste herum. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar